Ein herzliches Grüß Gott!

Aktuelle Dokumente

Verkündzettel Pfarrblatt GottesdienstgestaltungMaiandachten

Aktuelle Meldungen

Dreifaltigkeitssonntag

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes, des Vaters, und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch.
Diese Worte hat bereits der Apostel Paulus in den Briefen an seine Gemeinde benutzt.
Unzählige Male haben wir diesen dreifachen Namen Gottes gehört und auch ausgesprochen; es sind die wichtigsten Worte bei unserer Taufe, jeder Gottesdienst beginnt und endet mit diesen Worten und sie sind die knappste Zusammenfassung unseres Glaubensbekenntnisses, die wir mit allen Christen auf der ganzen Welt teilen.
Vertraute Formulierung vermitteln Beheimatung und Identität. Sie ersparen uns, jeweils nach neuen Worten zu suchen; sie können aber auch zur Folge haben, dass wir kaum noch darüber nachdenken, was sie beinhalten.
Der Dreifaltigkeitssonntag ist eine Einladung und eine Herausforderung etwas näher darüber nachzudenken.
hinzugefügt am 27.05.18

Pfingstmontag

In diesen Tagen um Pfingsten werden immer wieder Menschen nach der Bedeutung dieses Festes gefragt.
Viele, oft ganz verschiedene Antworten werden gegeben. Von der Geburt Jesu bis zu Tod und Auferstehung verbinden Menschen alles Mögliche mit diesem Fest.
Der Heilige Geist wird selten genannt.
Das Pfingstfest bleibt seltsam blass und abstrakt.
So wollen wir versuchen, die Kraft dieses Festes für unser Leben zu entdecken.
hinzugefügt am 21.05.18

Pfingstsonntag

Wir feiern Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes - das Geburtsfest der Kirche, die in diesem Geist und durch diesen Geist lebt.
Allein ist das Leben ziemlich mühsam. Der Mensch ist auf Beziehung angewiesen. Weil Gott das weiß, schickt er uns nach Jesu Himmelfahrt den Heiligen Geist.
In diesem Heiligen Geist kann Gott uns begleiten und bei uns sein, er kann uns trösten und in unserem Herzen zu uns sprechen. Er ist unser Begleiter, der uns hilft mit Gott verbunden zu sein und zu bleiben.
Öffnen wir unsere Herzen für Gottes Heiligen Geist, damit er uns mit seinem Feuer erfüllen kann.
hinzugefügt am 20.05.18

Da kommt alles zusammen! - Erstkommunion und Muttertag

Erstkommunion.Am Sonntag, dem 13. Mai, ist „alles zusammen gekommen“: die Musikkapelle, Helfer und Helferinnen, Musiker, Familien und Verwandte, die Ministranten und Herr Pfarrer, Lehrer und viele Freunde – eine große Gemeinschaft.
Sie alle waren da, um mit Elias, Cedric, Daniel, Anja, Nina, Vanessa und Raphael des Fest der Erstkommunion zu feiern.
Die Kinder haben sich in den letzten Wochen im Religionsunterricht und in den Familien mit viel Freude auf das Sakrament vorbereitet und durften an diesem wunderschönen Tag das erste Mal die Gemeinschaft mit Jesus im Zeichen des Brotes feiern.
Gemeinschaft in der Familie, in Vereinen, mit Freunden und mit Jesus erleben zu dürfen tut gut, macht Mut und gibt Kraft.
Wir wünschen den Erstkommunionkindern, dass sie diese tragfähige Kraft erleben und immer wieder neu stärken und feiern können.
Bedacht wurden an diesem Tag auch alle Mütter und mütterlichen Menschen, die für gelingende und wachsende Gemeinschaft Sorge tragen und so die Liebe Gottes zu den Menschen spürbar machen.
Danke an alle, die diesen Tag zu einem wahren Festtag gemacht haben.
(Sabine Fröschl, Religionslehrerin)
Hier finden Sie einige Fotos vom Fest der Erstkommunion.
hinzugefügt am 14.05.18

Maiandacht beim Bötscher Marterl

Maiandacht.Im Marienmonat Mai werden in Goldwörth samstags und mittwochs Maiandachten in der Pfarrkirche gefeiert. Eine besondere Maiandacht fand am 12.05.18 beim Bötscher Marterl statt. Pfarrer Josef Pesendorfer gestaltete gemeinsam mit dem Seelsorgeteam diese Andacht.
In sieben Bilder wurde Maria betrachtet:
  • Der Engel verkündet Maria die Botschaft
  • Maria begegnet Elisabeth
  • Die Heiligen drei Könige huldigen dem Kind
  • Jesus wird in den Tempel gebracht
  • Hochzeit zu Kana
  • Jesus stirbt am Kreuz
  • Pfingsten

  • Im Anschluss an die Maiandacht lud Familie Bötscher noch zu einem gemütlichen Beisammensein.
    hinzugefügt am 12.05.18

    Christi Himmelfahrt

    Niemandem von uns fällt das Abschiednehmen leicht. Sollte es den Jüngern Jesu anders ergehen?
    Doch die Himmelfahrt Jesu bedeutet keinen Abschied. Jesus Christus verlässt seine Gemeinde nicht auf „Nimmerwiedersehen“.
    Er kehrt heim zu seinem Vater, um auf neue und andere Weise mit allen, die an ihn glauben, verbunden zu bleiben – durch seinen Geist, den er verheißt und sendet. In der Kraft dieses Geistes sollen sie seine Botschaft weitertragen.
    Öffnen wir uns dem Wirken seines Geistes und räumen wir immer wieder aus dem Weg, was sein Kommen zu uns behindert!
    hinzugefügt am 10.05.18

    Frauenwallfahrt nach Schadenberg

    Frauenwallfahrt.Bei strahlendem Sonnenschein fuhren 42 Frauen und Pfarrer Josef Pesendorfer von Goldwörth nach Schadenberg. Schon während der Hinfahrt wurde der Rosenkranz gebetet und gesungen. Nach einer kurzen Kirchenführung in der Pfarrkirche von Schadenberg feierte Pfarrer Josef Pesendorfer mit uns den Gottesdienst. Christine Meilinger, Walpurga Pommermayr und Maria Reindl sorgten dabei für die musikalische Umrahmung.
    Nach dem köstlichen Mittagessen spazierten wir zur nahe gelegenen Fatima Kapelle im Fronwald. Hier lud uns das Führungsteam der kfb zu einer Maiandacht ein.
    Den restlichen Nachmittag verbrachten wir in der schönen Barockstadt Schärding.
    Bei der Heimfahrt kehrten wir noch im Mosthof 3erBerg ein.
    Hier finden Sie einige Fotos von der kfb-Wallfahrt.
    hinzugefügt am 10.05.18

    Florianimesse

    Florianimesse.Am 6. Sonntag in der Osterzeit begrüße Pfarrer Josef Pesendorfer die anwesende Pfarrgemeinde ganz herzlich zum Gottesdienst.
    Am 04.05. feierte die Kirche das Fest des ersten Märtyrers unserer Gegend, des heiligen Florian.
    Bei der Florianimesse, zu der viele Mitglieder der Feuerwehr gekommen sind, gedenkt die Feuerwehr ihres Patrons.
    hinzugefügt am 07.04.18

    Maiandachten

    Im Marienmonat Mai finden immer samstags und mittwochs Maiandachten um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche statt.
    Die Mariensymbolik des Mai ergibt sich aus dem Aufblühen der Natur in diesen Wochen. Schriftlesungen, Lieder und Gebete stellen das Heilswirken Gottes im Leben Mariens in den Mittelpunkt.
    Wie laden alle sehr herzlich zur Mitfeier der Maiandachten ein!
    Hier finden Sie einen Überblick aller Maiandachten incl. jener Personen und Gruppen, die die Maiandachten gestalten.
    hinzugefügt am 30.04.18

    Ältere Beiträge finden Sie im Archiv!
    Pfarrkirche und Pfarrhof
    Gottesdienste:
    an Sonn- und Feiertagen: 8.30 Uhr
    Wochentagsmesse: Di., 7.15 Uhr
    Rosenkranz & Gebet um geistliche Berufe
    Samstag, 19 Uhr (Winter: 18 Uhr)
    Pfarrkanzleistunden:
    Dienstag nach der Frühmesse
    Mittwoch, 18.00 bis 19.00 Uhr
    Kontakt: 07234/82701-3, Mail
    aktuelle Tonbandauskunft: 07234/82701-5

    AKTUELLE EMPFEHLUNG DER KIRCHENZEITUNG
    Für die KirchenZeitung steht diese Woche ganz im Zeichen der Solidarität und des Solidaritätspreises, der am 22. Mai verliehen wurde.
    Hier können Sie weiterlesen.
    -<<< PFARRFIRMUNG 2018 >>>-
    Am Sonntag, 10. Juni 2018 findet die Pfarrfirmung in Goldwörth statt.
    Die Firmung spendet Generalabt Johann Holzinger vom Stift St. Florian.
    AUSSTELLUNG IM PFARRZENTRUM
    Ausstellung von Gertraud Allerstorfer
    Ausstellungsbeginn: 31. März 2018
    Künstlerin: Gertraud Allerstorfer
    Ausstellungszeiten: während der Öffnungszeiten der Bibliothek Goldwörth
    Weitere Informationen finden Sie im Pfarrblatt März 2018 (Seite 8)

    Gottesdienst- und Terminübersicht:
    Pfarre Goldwörth, Hauptstraße 1, 4102 Goldwörth, 07234/82701-3, Mail
    Impressum | nach oben | zuletzt aktualisiert am 27.05.18